Graphische Revue
  

Ein Kamerasystem für Multi-Channel Content
in vier Dimensionen
22.07.2016

Durst und der amerikanische Star-Fotograf Steven Sebring, haben in New York das Joint-Venture Durst Sebring Revolution (DSR) gegründet. Das neue Unternehmen wird künftig Highend-Kamerasysteme entwickeln, die vierdimensionale Aufnahmen ermöglichen. Hierbei wird das zu fotografierende Objekt von multiplen Imaging-Sensoren, die exakt aufeinander abgestimmten sind, aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommen.


Ein Kamerasystem für Multi-Channel Content <br />
in vier Dimensionen

Durch eine speziell entwickelte Steuerungssoftware, können die Kameras auch Bewegungen und Abläufe erfassen. Das von Sebring als „Volumetric Capture of Light Moving in Time“ bezeichnete Verfahren, ist vergleichbar mit dem „Bullet Time“ Effekt – bekannt aus den Matrix Filmen – mit dem Unterschied, dass hier nicht teure und aufwendige CGI Computersimulationen eingesetzt, sondern parallel oder zeitversetzt erstellte Einzelbilder im RAW-Format mit patentierter Technologie zusammengeführt werden. Das hat den großen Vorteil, dass jedes Einzelbild in höchster Auflösung verfügbar ist und als Multi-Channel Content in Form von Bild, 3D, Video und Virtual Reality eingesetzt werden kann.

Auf www.durstsebringrevolution.com finden sich Beispiele, wie das System visuellen Content revolutioniert. Aktuell wurde mit dem Skateboard-Idol Rodney Mullen 30 neue Tricks aufgenommen und bereits das Preview schlägt in den sozialen Kanälen hohe Wellen. Mit dem Joint-Venture kehrt Durst zurück zu seinen Unternehmenswurzeln und entwickelt nach über 60 Jahren mit DSR wieder ein Kamerasystem, welches auf der photokina 2016 in Köln präsentiert wird.

 


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg