Graphische Revue
  

Printplus-Update mit 300 Erweiterungen
06.03.2017

Vom Schweizer Softwarehersteller Printplus ist ab sofort die neue Version der bekannten Branchensoftware Printplus Druck verfügbar. Der Schwerpunkt der über 300 Erweiterungen ist auf die Themen Automatisierung (print 4.0) und vereinfachte Anwendung gelegt.


Printplus-Update mit 300 Erweiterungen

Firmenzusammenschlüsse stellen neue Anforderungen an die Branchensoftware. Viele Unternehmen haben mehrere Standorte in unterschiedlichen Sprach- und Währungsregionen. Neu unterstützt die Software konsolidierte Berichte für Unternehmen mit unterschiedlichen Standort- und Konzernwährungen. Zusätzlich wurde die Mehrsprachigkeit für die Systembedienung und die Daten wesentlich erweitert.

 

Die beiden Softwarehäuser ABACUS (Schweiz) und DATEV (Deutschland) setzen auf neue Formate für den Import der Debitoren- und Kreditorendaten. Printplus stellt den Anwendern mit einem Software-Wartungsvertrag die Schnittstellen ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Die elektronische Rechnungsstellung wurde zusätzlich zu den E-Rechnungsformaten von PostFinance, SIX Payment (Schweiz), ebInterface (Österreich) mit ZUGFeRD für Deutschland erweitert. Die E-Rechnung ermöglicht Rechnungsdaten in strukturierter Weise in einer PDF-Datei zu übermitteln. Der Kunde kann die Rechnung automatisiert auslesen und zur Zahlung freigeben.

 

Viele Druckereien stellen Ihren Kunden bereits das in Printplus Druck integrierte Druckerei-Portal (Web-Shop) für den Bestellprozess zur Verfügung. Erstellt der Druckerei-Kunde seine Bestellung direkt aus seiner Softwarelösung, wie SAP, Oracle usw. in strukturierter Form, können die Daten mit der neuen Version automatisiert eingelesen und verarbeitet werden. Aufträge werden ohne manuelle Eingriffe inklusiv der Produktionskalkulation vom System angelegt. Dies vereinfacht die Prozesse und sichert die Qualität.

Die Drehscheibe zur Produktionssteuerung
Die Produktionsplanung ist die Drehscheibe in einem Unternehmen. Sämtliche Aufträge aller Sachbearbeiter werden in der zentralen Planung zusammengeführt. Optimal von der Software unterstützt erledigt der Planer seine Aufgaben schnell und sicher. Die integrierte Rüstzeitoptimierung passt die Einrichtezeiten des Folgejobs automatisch an den Vorgänger an. Für die Aufträge werden die richtigen Kapazitäten reserviert. Mit der Listenplanung stellen wir dem Anwender zur grafischen Ansicht eine zweite Eingabevariante zur Verfügung. Für größere Unternehmen mit aufgeteilten Planungsaufgaben ist der Mehrbenutzerbetrieb erweitert worden. Mehrere Planer können gleichzeitig an einer Kostenstelle die unterschiedlichen Aufträge schieben. Ideale Arbeitsteilung und die zeitnahe Anpassung vereinfachen die Kommunikation im Unternehmen.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg