Graphische Revue
  

Igepa Austria will zum Marktführer
in der Werbetechnik aufsteigen
06.03.2017

Aus der Sicht von Erich Fasching, Geschäftsführer der Igepa, will das Unternehmen seinen Marktanteil in den nächsten Jahren auf über 20 Prozent steigern und somit die Marktführerschaft übernehmen. In den letzten beiden Jahren konnte man ein zweistelliges Wachstum verzeichnen und die Marktposition sogar ausbauen. Dabei gehe es aber nicht um reine Zahlen, sondern diese Größe benötige man einfach, um Produkte, Service und Dienstleistung im Sinne des Kunden weiterzuentwickeln.


Igepa Austria will zum Marktführer<br />
in der Werbetechnik aufsteigen

Der Ende 2016 erfolgte Verkauf des Geschäftsbereiches „Papier“ an Berberich wurde nunmehr erfolgreich abgeschlossen und damit die Zukunft des Unternehmens auf gesunde Beine gestellt. Wobei Erich Fasching darauf verweist, dass die Werbetechnik nicht der Rest der Igepa in Österreich ist, den man jetzt irgendwie weiterführt. „In der Werbetechnik haben wir immer positive Zahlen geschrieben und sind mit einem zweistelligen Wachstum jährlich stärker als der Branchendurchschnitt gewachsen.“

In Europa sieht sich die Igepa mit einem Umsatz von 200 Mio. Euro als größter Handelsanbieter im Bereich „Werbetechnik & Siebdruck“. In Deutschland, Belgien und den Niederlanden sei die Igepa nach eigenen Angaben Markführer. Diese Blaupause möchte man jetzt auf den österreichischen Markt übertragen und auf die lokalen Gegebenheiten anpassen. „Der Marktanteil aller Anbieter im relevanten Medienbereich war offensichtlich kleiner als 10 %. Das wollen wir ändern, um so eine Größe zu erreichen, die es uns ermöglicht, dem Kunden hinsichtlich Produkt, Service und Dienstleistung das zu bieten, was er sich erwartet.“

Zentrales Lager in Prag
Die Übersiedlung des aktuellen Lagerstandortes in das neue „Zentrallager Ost“ ist für Mitte 2017 geplant und in Vorbereitung. Damit werden alle österreichischen Kunden auf ein Sortiment von mehr als 20.000 Artikeln der Igepa Group aus dem Werbetechnik-Sortiment zugreifen können. 95 % davon können am nächsten Tag an jedem Standort in Österreich ausgeliefert werden. „Dass dies möglich ist, haben bereits zahlreiche andere Branche bewiesen. Wir setzen hier auf eine perfekt eingespielte Logistikkette auf“, versichert Erich Fasching. Bei Spezialartikeln greifen wird auf über zehn Lagerstandorte in Europa zu und können eine Verfügbarkeit innerhalb von 48 Stunden garantieren.“

Neuer Bürostandort
Der aktuelle Lager- und Bürostandort, der im Besitz der Igepa Austria steht, wird veräußert und das Werbetechnik-Team übersiedelt noch im zweiten Quartal an einen neuen Bürostandort. Dieser wird mit einem Showroom und einem Veranstaltungscenter ausgestattet sein.
Auf der Produktebene liegt der Fokus in diesem Jahr bei Displays und Zubehör, Folien für Plotter-Anwendungen und dem Transferdruck für Textilien. Aus dem Lagergeschäft mit Platten ist das Unternehmen ausgestiegen. Mit Siser und Stahls hat man zwei weitere Lieferanten in das Portfolio aufgenommen.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg