Graphische Revue
  

viscom 2017: Neue Anwendungen und kostenloser Eintritt für Leser der Graphischen Revue
23.08.2017

Innovationen für den Digitaldruck sowie das Large & Wide Format Printing – alles, was Druckdienstleister dazu wissen müssen, präsentiert die viscom vom 18. bis 20. Oktober in Düsseldorf. Dieses Jahr findet Europas Fachmesse für visuelle Kommunikation in den Hallen 13 und 14 statt. Hier zeigen Hersteller und Händler die neuesten Verfahren, Technologien und Materialien. Soft Signage, Anwendungen für Interior Design und großformatiger UV-Druck gehören zu den topaktuellen Themen.


viscom 2017: Neue Anwendungen und kostenloser Eintritt für Leser der Graphischen Revue

Der Fantasie sind im Digitaldruck keine Grenzen gesetzt. Darum setzen immer mehr Obejekteinrichter und Interior Designer auf Printtechnik, um Innenräume individuell zu gestalten. „Für Druckdienstleister öffnet sich hier ein attraktiver Markt, der aber auch Herausforderungen mit sich bringt“, sagt viscom Director Petra Lassahn und verweist auf die hohe Individualisierung, kleinen Auflagen und kurzen Realisierungszeiten. „Wer hier rentabel produzieren will, braucht intelligente Software und Maschinen für einen schnellen und fehlerfreien Workflow.“ Die viscom zeigt dieses Jahr nicht nur den technologischen Stand live in Aktion – sie bringt Druckdienstleister auch direkt mit den für sie passenden Herstellern und Händlern zusammen.

Print-Innovationen auf der viscom
Zu den Neuheiten, die Druckdienstleister auf der viscom 2017 aus der Nähe erleben können, gehören zahlreiche Anwendungen für den digitalen Großformatdruck. Der Trend geht dabei zu höherer Kosteneffizienz und größerer Anwendungsvielfalt. So präsentiert zum Beispiel Canon das innovative UV Gel Drucksystem Oce Colorado, das beim Bedrucken von PVC-Folien, Bannern, Roll-up-Medien, Canvas und Mesh den Tintenverbrauch und die Arbeitskosten senkt. Bei SwissQPrint verringert LED-Härtung nicht nur den Energieverbrauch sondern auch die Wärmeentwicklung, so dass das High-End-Drucksystem Nyala LED jetzt auch dünne Folien, empfindliche Textilien und Karton bedrucken kann. Agfa Graphics präsentiert den neuen Soft Signage Thermosublimations-Rollendrucker Avinci DX 3200 für bis zu 3,2 Meter breite Drucke im Innen- und Außenbereich. Drucken und Schneiden gleichzeitig ist mit der HP Latex Print & Cut-Lösung möglich. Für die Weiterverarbeitung speziell großformatiger Materialien wie Acryl, Textilien oder Karton stellt Trotec den neuen Großformatlaser SP2000 mit einer Arbeitsfläche von 1,6 x 2,2 Meter vor.

So planen Sie Ihren Messebesuch online
„We connect“ ist die viscom 2017 überschrieben. „Und das nehmen wir sehr ernst“, betont Petra Lassahn. „Mit unserem neuen Onlineportal machen wir den B2B-Kontakt so einfach und effizient wie möglich.“ Alle Aussteller und registrierten Fachbesucher der viscom erhalten etwa acht Wochen vor Messebeginn einen Link zum viscom-Matchmaking-Portal. Hier haben sie die Möglichkeit, die Messeteilnehmer nach ihren Bedürfnissen zu filtern – zum Beispiel nach Ländern, Themen oder der Messenomenklatur. „So können Druckdienstleister ihren Messebesuch auch in Eigenregie effizient planen“, verspricht Petra Lassahn.

Leser der Graphischen Revue können sich eine kostenlose Eintrittskarte unter www.viscom-messe.com/gutschein sichern. Registrieren Sie sich einfach auf der Homepage und über den Promotioncode: z7qv-sksa-c2h3-rbpg erhalten Sie eine kostenlose Eintrittskarte.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg